Milchkefir - Häufige Fragen

Milchkefir - Häufige Fragen und Troubleshooting

An dieser Stelle haben wir für Sie die am häufigsten gestellten Fragen zusammengefasst. Vielleicht findet der ein oder andere ja seine eigene Frage wieder. Viele Kefirkäufer sind froh über die kleinen Hinweise, die hier immer abrufbereit zur Verfügung stehen.


Kefir und Kombucha bei Youtube

Wertvolle Tipps und Antworten auf häufige Fragen rund um Kefir und Kombucha finden Sie auch auf unserem Youtube-Kanal.
Wertvolle Tipps und Antworten auf häufige Fragen rund um Kefir und Kombucha finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
Besuchen Sie uns doch einfach mal - einfach hier klicken



Welche Zutaten benötige ich um das leckere Milchkefir-Getränk herzustellen?

Für die Herstellung unserer erstklassigen Kefirknollen verwenden wir ausschließlich ausgewählte Zutaten von vertrauensvollen und zuverlässigen Lieferanten. Sämtliche Produkte werden von uns persönlich getestet bevor wir Sie unseren lieben Kunden zum Kauf anbieten. Das beinhaltet bei den Milchkefirknollen im Besonderen gute Kuhmilch. Für die Zucht unserer Kulturen nutzen wir sehr hochwertige H Milch. Bei unseren Bio Kefirkulturen kommt ausschließlich beste Bio H Milch zum Einsatz.

Sie finden hier die ausführliche Gratis Anleitung zur Herstellung der verschiedenen Kefirpilze, Milchkefir, Kefirknollen sowie Einsteiger und Komplettsets, mit denen Sie die leckeren Gärgetränke selbst ganz einfach und unkompliziert zu Hause herstellen können

Den leckeren Milchkefir können Sie bequem hier bestellen.

Wie viel Milchkefir-Getränk kann ich mit dem Natural-Kefir-Drinks-Starterset herstellen?

Wenn Sie gut zu Ihrer Milchkefir Kultur sind kann sie Sie ein Leben lang begleiten. Die Menge an Kefir Getränk, die Sie herstellen können ist praktisch unbegrenzt. Mit dem Gesundheitsgeber-Starterset (16g Kefirknollen) können Sie mit dem ersten Ansatz bis zu 1 Liter Milchkefir herstellen. Nach ein bis drei Tagen Gärzeit haben Sie somit 1 Liter fertigen Kefir. Jetzt können Sie das aromatische Getränk genießen. Die Kultur wächst bei guter Pflege sehr schnell, sodass Sie immer mehr von diesem köstlichen Getränk herstellen können. Mehr zum Thema Herstellung

Unsere Starter-Sets oder auch Einsteiger-Sets oder Komplett-Sets genannten "Rundum-Wohlfühl-Sorglos" Pakete
sind genau das richtige für Sie, wenn Sie zum ersten Mal mit der eigenen Herstellung der Kulturen Kefir, Wasserkefir
oder Kombucha beginnen wollen. Sammeln Sie damit erste Erfahrungen und lernen Sie schnell, wie einfach und unkompliziert
die Herstellung der köstlichen Fitnessgetränke ist.

In unseren Starter-Sets ist alles enthalten, was Sie für den ersten eigenen Ansatz der Fitness-Getränke benötigen.
Zusammen mit den ausführlichen Herstellanleitungen steht Ihrem ersten eigenen Kefir-Erlebnis nichts mehr im Wege.

Milchkefir Komplettset Starter Set Einsteiger Set
hier geht es zum Starter-Set für Milchkefir

Wie sind die Milchkefirknollen verpackt?

Die frische Kultur nebst Milchkefir Getränk wird in einem sicheren sowie lebensmittelechten Kunststoffbeutel versendet.
Zusätzlich wird die Kultur gut ausgepolstert sodass die Sendung gegen Erschütterungen geschützt bei Ihnen ankommt und herrlichen Wasserkefir für Sie herstellen wird.

Kann der Milchkefir beim Transport Schaden nehmen?

Erst am Tag des Versands wird die frische Kultur inklusive Getränk für Sie verpackt. Die Flüssigkeit bietet sehr guten Schutz während des Transports. Darüber hinaus wird jede Sendung, die unser Haus verlässt auf Qualität überprüft. So kann die Kultur den Transport, auch von einigen Tagen, problemlos überstehen. Sobald Sie Ihre Sendung erhalten haben packen Sie die Kefir Kultur bitte aus. Sollte wider Erwarten doch einmal etwas nicht in Ordnung sein melden Sie sich bitte!

Warum schmeckt mein selbst hergestelltes Milchkefir-Getränk nicht wie das aus dem Supermarkt?

Bei Ihrem selbst hergestellten Kefir Getränk handelt es sich um ein Naturprodukt, dessen Geschmack und Konsistenz sich von Zeit zu Zeit verändern. Das hängt von verschiedenen Faktoren wie Raumtemperatur, Gärdauer und Menge der Kefirknollen ab. Den echten selbst gemachten Kefir gibt es im Handel nicht zu kaufen. Dort finden Sie lediglich den Milchkefir mit dem Zusatz „mild“. Dieser stammt aus der industriellen Produktion bei der leicht zu verarbeitende Kefirkulturen verwendet werden. Diese Kulturen stellen sicher, dass Geschmack und Konsistenz immer gleich bleiben. Kefir mild ist deshalb mit Ihrem selbst hergestellten Milchkefir Getränk nicht vergleichbar.

Wie lange ist das fertige Milchkefir-Getränk haltbar?

Sie haben es geschafft und Ihren ersten selbst gemachten Kefir Yoghurt hergestellt? Herzlichen Glückwunsch! Wenn Sie nicht gleich alles auf Anhieb trinken können stellt sich natürlich die Frage: Wie lange ist der Milchkefir eigentlich haltbar?

Kefir ist wie zum Beispiel Joghurt oder Quark ein Milchprodukt und sollte aus diesem Grund naturgemäß kühl gelagert (im Kühlschrank) und zeitnah - innerhalb mehrerer Tage - aufgebraucht werden. Allerdings müssen Sie dabei beachten, dass es sich um ein LEBENSmittel handelt. Es lebt also noch. Das heißt, dass sich der Fermentationsprozess fortsetzt.

Während der Lagerung arbeiten die fleißige Mikroorganismen und die Flüssigkeit gärt weiter. Dadurch wird der im Ansatz enthaltene Zucker (Milchzucker / Lactose) weiter verarbeitet bzw. abgebaut und das Getränk wird saurer. Aber das ist noch nicht alles. Durch die Fermentation entsteht auch noch mehr Kohlensäure. Wenn Sie den Kefir also in Flaschen abgefüllt haben sollten Sie regelmäßig den entstandenen Druck überprüfen. Es besteht nämlich die Gefahr, dass die Flaschen bei zu hohem Druck platzen können.

Idealerweise planen Sie Ihre Kefir Produktion so, dass Sie täglich frischen Kefir genießen können. Setzen Sie dafür einfach mehrere Gläser Kefir an, z. B. 2, 3 oder mehrere. Wenn Sie zum Beispiel jeden Tag einen ahlben Liter - 3 Tage vergorene - Kefir Limonade genießen möchten, setzen Sie einfach 3 Gläser an und Sie können täglich einen Ansatz "ernten".

Denken Sie daran, dass Milchkefir Yoghurt hergestellt mit echten Kefirknollen ein Naturprodukt ist, dass von Ansatz von Ansatz in Geschmack, Farbe etc. leicht variieren kann.

Woran erkenne ich, dass es meiner Kefirkultur gut geht?

Am Anfang ist es für Milchkefir Neulinge natürlich nicht so einfach einzuschätzen ob es der Kultur gut geht. Man will ja nichts falsch machen. Grundsätzlich kann man sagen, dass Ihre Milchkefir Kultur ein starkes und ausgeklügeltes Verteidigungssystem gegen fremde Schimmelsporen besitzt. Das saure Milieu, welches die Kultur bildet sorgt in der Regel dafür dass andere Sporen keine Chance haben. Die wertvollen Bakterien und Hefen leben symbiotisch miteinander und bilden ein wirkungsvolles "Schutzschild" gegen unerwünschte Mikroorganismen. Wie sieht eine gesunde Kefirknolle eigentlich aus?
Wie ein kleiner Blumenkohl mit einer klar definierten Struktur.
 
Sie finden hier die ausführliche Gratis Anleitung zur Herstellung der verschiedenen Kefirpilze, Milchkefir, Kefirknollen sowie Einsteiger und Komplettsets, mit denen Sie die leckeren Gärgetränke selbst ganz einfach und unkompliziert zu Hause herstellen können
Normalerweise duftet eine gesunde Kefirkultur angenehm säuerlich und hefig. Sollte es vorkommen, dass der Kefir unangenehm muffig riecht, entsorgen Sie den Ansatz bitte. Sie können versuchen die kleinen Knollen wieder aufzupeppen. Dafür spülen Sie die Kultur einfach gründlich unter kalten bist lauwarmen Wasser ab und machen einen neuen Ansatz mit frischer Milch.

Sie finden hier die ausführliche Gratis Anleitung zur Herstellung der verschiedenen Kefirpilze, Milchkefir, Kefirknollen sowie Einsteiger und Komplettsets, mit denen Sie die leckeren Gärgetränke selbst ganz einfach und unkompliziert zu Hause herstellen können
Im Zweifel sollten Sie sich jedoch trotzdem eine neue Kultur besorgen.

Was mache ich, wenn der Milchkefir etwas muffig riecht?

In diesem Fall sollten Sie das Milchkefir-Getränk nicht verzehren und in den Ausguss schütten. Nehmen Sie Ihr Kunststoffsieb und reinigen Sie die Knollen gründlich. Anschließend setzen Sie den Milchkefir neu an. Um dem Ansatz etwas Starthilfe zu geben können Sie einen Teelöffel Milchzucker hinzugeben.

Mein Kefir wird nicht fest. Er ist dünnflüssig, nicht cremig-sahnig. Was kann ich tun?

Das Tolle bei selbst gemachten Kefir ist, dass Sie selbst bestimmen wie er schmeckt und welche Konsistenz er haben soll. Ob und wie der Kefir gelingt hängt von vielen verschiedenen Faktoren wie Gärdauer, Gärtemperatur, verwendete Milchsorte sowie die Wasserqualität ab.

Was kann ich machen damit mein Kefir cremig wird?
Kurz und knapp erklärt:

Tipp 1: Nach einem Tag Gärdauer den gesamten Ansatz mit einem Kunststofflöffel verrühren und weiter gären lassen.
Tipp 2: Die Gärdauer auf 3 bis 5 Tage erhöhen und kühl lagern (im Kühlschrank).
Tipp 3: Die Knollen nicht mit Wasser abwaschen. Vielleicht kommt der Kefir nicht mir der Wasserqualität zurecht oder muss sich erst noch daran gewöhnen.
Tipp 4: Ein Temperaturwechsel kann die Gärung zusätzlich anregen. Also 1 Tag Zimmertemperatur, 1 Tag im Kühlschrank - immer im Wechsel.
Tipp 5: Gärgefäß gründlich mit klarem Wasser spülen - Der Kefir verträgt die chemischen Rückstände von Spülmittel nicht.
Auch die mit der Spülmaschine gereinigten Utensilien extra mit klarem Wasser spülen - Der Kefir mag die Reste von Klarspüler ebenso wenig.

Sie finden hier die ausführliche Gratis Anleitung zur Herstellung der verschiedenen Kefirpilze, Milchkefir, Kefirknollen sowie Einsteiger und Komplettsets, mit denen Sie die leckeren Gärgetränke selbst ganz einfach und unkompliziert zu Hause herstellen können

Wie wird mein Kefir cremig sahnig?
Die ausführliche Beschreibung mit vielen Tipps

Die Milch
Im Bezug auf die Milchsorte kann man zwischen verschiedenen Fettstufen unterscheiden. Richtiger Kefir wird mit Milch die einen Fettgehalt von mindestens 3,5% hat hergestellt. Kefir der mit 1,5%iger Milch hergestellt wurde wird als fettarmer Kefir bezeichnet. Je mehr Fett die Milch enthält desto mehr befindet sich auch im fertigen Getränk. Darüber hinaus ist die Qualität der Milch entscheidend. Die besten Ergebnisse lassen sich bei der Milchkefir Herstellung mit 3,8%iger Bio Milch erzielen.

Das Wasser
Auch das Wasser kann dafür verantwortlich sein, dass Ihr Kefir nicht cremig sahnig wird wie Sie möchten! Wahrscheinlich werden Sie sich jetzt fragen: Ist die Wasserqualität für die Herstellung von Kefir entscheidend? Ich möchte doch Milchkefir herstellen!!! Ja, das stimmt, allerdings kommen Ihre Kefirknollen auch mit Ihrem Leitungswasser in Berührung wenn Sie diese immer gründlich nach jedem Ansatz mit Wasser spülen. Und genau an dieser Stelle kann es zu Komplikationen kommen. Es ist nämlich möglich, dass Ihre Kefirpilze nicht mit Ihrem Leitungswasser bzw. dessen Qualität zurecht kommen oder sich erst daran gewöhnen müssen. Viele werden jetzt reflexartig denken: "Wir haben hier das beste Wasser in der Region und überhaupt ist das Wasser in Deutschland sehr gut - also am Wasser kann es nicht liegen..." Aus unserer jahrelangen Erfahrung können wir Ihnen nun sagen: Doch es kann an Ihrem Wasser liegen. Fakt ist nämlich, dass unser Leitungswasser mit vielen Chemikalien verunreinigt ist. Um Bakterien und Viren zu bekämpfen wird dem Wasser Chlor zugesetzt. Darüber hinaus können Rückstände von Medikamenten nur schlecht aus dem Wasser gefiltert werden. Aber mit dem Thema Wasser kann man Bücher füllen. Dieser kleine Hinweis nur zum allgemeinen Verständnis. Mit diesen Rückständen muss dann auch die Kefirkultur zurechtkommen. Je nach Konzentration der unerwünschten Rückstände im Wasser gelingt das der Kultur mal besser, mal schlechter. Mit der Zeit wird sich die Kultur an diese Qualität gewöhnen. Wir Menschen schaffen es schließlich auch. Aber zurück zum eigentlichen Thema. Um den Faktor Wasser ausschließen zu können raten wir Ihnen - sofern der Kefir nicht so wird wie Sie es sich wünschen - auf das spülen mit Leitungswasser zu verzichten. Sie können das Kefir Getränk wie gewohnt von den Kefirpilzen trennen. Nachdem Sie die Kefirkultur ordentlich abgeseiht haben und nur noch die leicht mit Kefir Getränk benetzten Kefirknollen im Sieb verblieben sind, geben Sie diese einfach in ein frisches Gärgefäß und machen eine neuen Kefir Ansatz.

Spülmittelrückstände
Verträgt der Kefir Rückstände von Spülmittel? Nein!!! Der Milchkefir wird vielleicht nicht cremig weil sich noch Rückstände vom Klarspüler im Gärgefäß befinden. Aus diesem Grund spülen Sie Ihr Gefäß bitte immer noch einmal zusätzlich mit klarem Wasser aus.

Anaerobe Gärung - Haben Sie das Kefir Gärgefäß richtig verschlossen?
Braucht mein Kefir Sauerstoff? Nein!!! Das Ihre Kefir nicht dickflüssig wird kann auch daran liegen, dass Sie das Gefäß nicht wie vorgeschrieben verschlossen haben. Es soll luftdicht verschlossen sein, aber die entstehende Kohlensäure soll entweichen können. Wie Sie das anstellen können Sie in unserer Herstellanleitung nachlesen oder unter dem Punkt "Benötigt mein Milchkefir Sauerstoff"? Wie Sie die Drahtbügelkonstruktion von unseren Gärgefäß entfernen können erfahren Sie hier in diesem Artikel.

Was ist die richtige Gärdauer für Kefir?
Wie lange Sie Ihren Kefir vergären bleibt Ihnen überlassen. Auch wenn das Grundrezept 1 - 3 Tag vorschreibt können Sie gern davon abweichen. Wenn Ihnen der Kefir nach 3 Tagen noch nicht sauer genug ist, dann lassen Sie ihn noch etwas stehen. Machen Sie das so lange bis Ihr Lieblingsgeschmack entstanden ist. Wenn Sie den Kefir im kühlen gären lassen verlängert sich die Gärdauer. Durch die niedrigere Temperatur verlangsamt sich nämlich die Aktivität der Kulturen.

Was ist die richtige Gärtemperatur für Kefir?
Kann man mit der Temperatur den Geschmack des Kefir beeinflussen? Ja, das kann man und wie Sie das machen erfahren Sie hier in unserer ausführlichen Herstellanleitung für Milchkefir.

Um Ihren Kefir schön cremig sahnig und mild zu bekommen haben Sie eine weitere Möglichkeit. Sie können den Fermentationsprozess zusätzlich anregen und das ganz einfach durch einen Temperaturwechsel.

Machen Sie also folgendes: Setzen Sie Ihren Kefir wie gewohnt an und lassen Sie ihn bei Zimmertemperatur für einen Tag gären. Am nächsten Tag nehmen Sie einen Kunststofflöffel, rühren den gesamten Kefir Ansatz um und lassen Ihr Gärgetränk für einen weiteren Tag im Kühlschrank gären. Am nächsten Tag holen Sie Ihr Glas aus dem Kühlschrank und nehmen erneut einen Kunststofflöffel und verrühren den gesamten Ansatz.

Jetzt platzieren Sie Ihren Ansatz wieder bei Zimmertemperatur. Schauen Sie am nächsten Tag, ob Ihr Kefir die gewünschte Konsistenz hat. Sollte dies nicht der Fall sein, einfach noch einen Tag in den Kühlschrank stellen. Hintergrund: Durch das verrühren werden die Mikroorganismen im gesamten Ansatz verteilt. Auch das Kasein, das sich rund um die Knollen abgelagert wird verteilt sich im Glas. Dadurch gelangt wieder frische, noch nicht vergorenen Milch an die Knollen.

Enthält das fertige Kefir / Milchkefir Getränk Alkohol? / Wie viel Alkohol enthält Kefir? Ist in meinem Kefir Alkohol? Kann ich den Gehalt beeinflussen?

Diese Frage ist sehr wichtig und wird von unseren lieben Kunden immer wieder gestellt.

Wie Sie wahrscheinlich bereits wissen ist die Milchkefir  Kultur eine Symbiose aus Milchsäurebakterien  und wertvollen Hefen die auf eine einzigartige Weise miteinander zusammen arbeiten.

Die Hefen vergären den in der Milch enthaltenen Milchzucker (Laktose). Durch diesen komplizierten Prozess entsteht sowohl Alkohol als auch Kohlensäure. Das machen sich die Milchsäurebakterien zunutze und verarbeiten einen Teil des Alkohols und verschiedene andere Substanzen zu Milchsäure. Die entstehende Milchsäure verleiht dem Kefir Yoghurt seinen angenehm aromatisch säuerlichen Geschmack.

Als Faustformel kann man folgendes sagen. Je länger die Kefirknollen ( tibetanischer Kefir / kaukasischer Kefir) "arbeiten" dürfen, desto höher ist der Gehalt an Alkohol und je niedriger ist die Milchzucker Konzentration.

Durch den gesamten Fermentationsprozess entsteht schließlich je nach Gärdauer ein Alkoholgehalt zwischen 0,1 und 2,0 Volumen Prozent. Wenn Sie jetzt etwas erstaunt sind und nicht damit gerechnet hätten, dass dieses Maß an Alkohol entstehen kann möchte wir Ihnen gern ein paar weitere Beispiele nennen. Es gibt sehr viele Gärprodukte bzw. gärfähige Lebensmittel die wir lieb gewonnen haben und unseren Alltag bereichern.

Sehr beliebt ist zum Beispiel Apfelsaft. Aber wussten Sie, dass Apfelsaft bis zu 0,38 Vol.-% Alkohol enthalten darf.Apples
Ganz interessant ist auch, dass handelsüblicher Traubensaft sogar bis zu 1,0 Vol.-% Alkohol enthalten darf und in den Geschäften als Traubensaft deklariert wird.
Grapes
Das Biere bis zu einem Alkoholgehalt von 0,5 Vol.-% mit dem Prädikat "alkoholfrei" deklariert werden darf ist den meisten wohl schon bekannt.

Erstaunlich ist auch, dass Essig einen Alkoholgehalt von bis zu 1,5 Vol.-% enthalten können.
vinegar
Äußerst überraschend ist das eine überreife Banane bis zu 0,6 Vol.-% Alkohol enthalten kann.
vinegar
Sie sehen, überall wo Lebensmittel gären können, kann je nach Gärdauer, mehr oder weniger Alkohol entstehen. Entscheidend ist neben dem Alkoholgehalt natürlich die Menge. Achten Sie bitte bei allem was Sie zu sich nehmen auf ein gesundes Maß.

Ist das Milchkefir-Getränk für Diabetiker geeignet?

Sofern Sie Kuhmilch verwenden enthält diese 4,9 g Milchzucker pro 100 ml. Dieser Milchzucker wird durch die Milchkefirknolle verarbeitet. Nach ca. 48 Stunden ist das Milchkefir-Getränk annähernd milchzucker- bzw. laktosefrei. Insofern ist der Genuss des Getränkes für Diabetiker in Erwägung zu ziehen. Trotzdem sollten Sie individuellen Rat bei Ihrem Hausarzt einholen.

Sie finden hier eine riesig große Auswahl an verschiedenen Kefir, Milchkefir, Wasserkefir und Kombuchaprodukten sowie Einsteiger und Komplettsets, mit denen Sie die leckeren Gärgetränke selbst ganz einfach und unkompliziert zu Hause herstellen können

Sollte man Milchkefir während der Schwangerschaft zu sich nehmen?

Durch die Beteiligung von Hefekulturen entsteht im Kefirgetränk 0,2% bis 2% Alkohol. Aus diesem Grund ist der Genuss für Schwangere nicht empfehlenswert.

Mein Milchkefir ist sehr schleimig und zieht Fäden – ist er jetzt krank? Was kann ich tun?

Mit unseren Kefirknollen haben Sie ein außergewöhnliches Qualitätsprodukt erhalten. Ihre Kefirkultur ist gesund und kann bei guter Pflege ein Leben lang Kefir für Sie produzieren. Um diese Premiumqualität zu gewährleisten lassen wir unsere Kulturen ( Kefirpilze, Japankristalle, Ginger Root Plant und natürlich den Kombucha Teepilz) regelmäßig durch ein Labor untersuchen.

Hier können Sie die Prüfberichte unserer Kulturen einsehen und sich selbst von der Qualität unserer Kefir und Komucha-Kulturen überzeugen

Sie finden hier die ausführliche Gratis Anleitung zur Herstellung der verschiedenen Kefirpilze, Milchkefir, Kefirknollen sowie Einsteiger und Komplettsets, mit denen Sie die leckeren Gärgetränke selbst ganz einfach und unkompliziert zu Hause herstellen können
Sicherlich stellen Sie sich jetzt die Frage: "Warum ist mein Kefir schleimig und zieht Fäden?"
Ihre Kefirpilze sind ein Naturprodukt und reagieren individuell auf veränderte Bedingungen. Unsere Kulturen sind äußerst robust und widerstandsfähig und können sehr lange Transportzeiten überstehen und machen trotzdem herrlichen Kefir für Sie. Trotzdem ist es möglich, dass sich die Kefirknollen zuerst einmal vom Transport und den damit verbundenen Stressfaktoren akklimatisieren müssen. In der Regel gewöhnen sich die Kefirpilze mit etwas Geduld und guter Pflege ganz von alleine an ihre neue Umgebung.

Es kann jedoch auch am Wasser liegen!
Auch das Wasser kann dafür verantwortlich sein, dass Ihr Kefir schleimig ist und Fäden zieht! Wahrscheinlich werden Sie sich jetzt fragen: Ist die Wasserqualität für die Herstellung von Kefir entscheidend? Ich möchte doch Milchkefir herstellen!!! Ja, das stimmt, allerdings kommen Ihre Kefirknollen auch mit Ihrem Leitungswasser in Berührung wenn Sie diese immer gründlich nach jedem Ansatz mit Wasser spülen. Und genau an dieser Stelle kann es zu Komplikationen kommen. Es ist nämlich möglich, dass Ihre Kefirpilze nicht mit Ihrem Leitungswasser bzw. dessen Qualität zurecht kommen oder sich erst daran gewöhnen müssen. Viele werden jetzt reflexartig denken: "Wir haben hier das beste Wasser in der Region und überhaupt ist das Wasser in Deutschland sehr gut - also am Wasser kann es nicht liegen..." Aus unserer jahrelangen Erfahrung können wir Ihnen nun sagen: Doch es kann an Ihrem Wasser liegen. Fakt ist nämlich, dass unser Leitungswasser mit vielen Chemikalien verunreinigt ist. Um Bakterien und Viren zu bekämpfen wird dem Wasser Chlor zugesetzt. Darüber hinaus können Rückstände von Medikamenten nur schlecht aus dem Wasser gefiltert werden. Aber mit dem Thema Wasser kann man Bücher füllen. Dieser kleine Hinweis nur zum allgemeinen Verständnis. Mit diesen Rückständen muss dann auch die Kefirkultur zurechtkommen. Je nach Konzentration der unerwünschten Rückstände im Wasser gelingt das der Kultur mal besser, mal schlechter. Mit der Zeit wird sich die Kultur an diese Qualität gewöhnen. Wir Menschen schaffen es schließlich auch. Aber zurück zum eigentlichen Thema. Um den Faktor Wasser ausschließen zu können raten wir Ihnen - sofern der Kefir nicht so wird wie Sie es sich wünschen - auf das spülen mit Leitungswasser zu verzichten. Sie können das Kefir Getränk wie gewohnt von den Kefirpilzen trennen. Nachdem Sie die Kefirkultur ordentlich abgeseiht haben und nur noch die leicht mit Kefir Getränk benetzten Kefirknollen im Sieb verblieben sind, geben Sie diese einfach in ein frisches Gärgefäß und machen eine neuen Kefir Ansatz. Wenn Sie auf keinen Fall auf das Spülen verzichten möchten, sollten Sie es nicht nach jedem Ansatz sondern ungefähr nach jedem 4. Ansatz durchführen.

Wenn ich die Milchkefirknollen nicht mit Wasser spüle, werden die dann überhaupt richtig sauber?
Wenn Sie vorerst auf das Spülen Ihrer Knollen mit Wasser verzichten möchten, dann gehen Sie bitte wie folgt vor: Nehmen Sie einen Plastiklöffel und rühren Sie den Ansatz kräftig um. Auf diese Weise lösen sich die Kasein Bestandteile und die Kefirknollen werden schön sauber. Jetzt Kefir Ansatz wie gewohnt abseihen und die im Sieb verbliebenen Knollen einfach in ein sauberes Gärgefäß geben und mit Milch auffüllen.

Spülmittelrückstände
Verträgt der Kefir Rückstände von Spülmittel? Nein!!! Der Milchkefir ist vielleicht schleimig weil sich noch Rückstände vom Klarspüler im Gärgefäß befinden. Aus diesem Grund spülen Sie Ihr Gefäß bitte immer noch einmal zusätzlich mit klarem Wasser aus.

Anaerobe Gärung - Haben Sie das Kefir Gärgefäß richtig verschlossen?
Braucht mein Kefir Sauerstoff?

Nein!

Das Ihr Kefir nicht dickflüssig wird kann auch daran liegen, dass Sie das Gefäß nicht wie vorgeschrieben verschlossen haben. Es soll luftdicht verschlossen sein, aber die entstehende Kohlensäure soll entweichen können. Wie Sie das anstellen können Sie in unserer Herstellanleitung nachlesen oder unter dem Punkt "Benötigt mein Milchkefir Sauerstoff"?

Wie Sie die Drahtbügelkonstruktion von unseren Gärgefäß entfernen können erfahren Sie hier in diesem Artikel.

Endlich Urlaub! Was mache ich mit dem Milchkefir, wenn ich verreisen / verreisen möchte? Wie ist die Haltbarkeit und Lagerung von Kefir bzw. Milchkefir? Wie kann ich Kefir aufbewahren? Wie pflege ich meinen Milchkefir?

 

Das ist wohl die häufigste Frage die uns unsere lieben Kefir Kunden stellen.
Nun steht endlich der lang ersehnte Urlaub vor der Tür und Sie denken wahrscheinlich:"Aber was mache ich nun mit den schönen Kefirknollen?

An dieser Stelle rückt die Tatsache, dass es sich beim Kefir um eine lebende Kultur also tatsächlich ein LEBENSMITTEL handelt, wieder ins Bewusstsein.

Sie können als erstes natürlich Freunde und Bekannt fragen, die sich während Ihrer Abwesenheit vielleicht ohnehin um Ihre Blumen kümmern. Aber vielleicht gehören Sie auch zu den Menschen die andere nicht so gern um einen Gefallen bitten bzw. anderen nicht zur Last fallen möchten. Das Gute ist, das müssen Sie auch nicht. Sie können ganz beruhigt für ca. 1 - 3 Wochen in den Urlaub fahren und nach Ihrer Rückkehr weiter das leckere Kefir Getränk produzieren.

Gehen Sie dafür bitte wie folgt vor:
Erstellen Sie ein Gemisch aus Milch und Milchzucker und bedecken Sie Ihre Kefirknollen damit. Nun lagern Sie Ihr Gefäß - natürlich luftdicht, allerdings so, dass entstehende Kohlensäure entweichen kann - an einem kühlen Ort (z.B. Kühlschrank). Durch die niedrige Temperatur wird der komplette Fermentationsprozess verlangsamt. Trotzdem entsteht, wie auch bei höheren Temperaturen, Milchsäure. Diese organische Säure wirkt im Ansatz wie eine Art natürliches Konservierungsmittel. Durch diese Methode können die Kefirknollen 1 bis 3 Wochen aufbewahrt werden.

Nach Ihrer Pause oder Ihrem Urlaub können Sie Ihre Kefirpilze ganz einfach wieder aktivieren. Trennen Sie die Kefirkultur von der Flüssigkeit und spülen Sie Kultur vorsichtig mit kalten oder lauwarmen Wasser ab. Nun setzen Sie Ihren Milchkefir wie gewohnt nach dieser Anleitung an: (Anleitung zu Herstellung Milchkefir). Gelegentlich kann es vorkommen, dass die Kultur 1 bis 4 Ansätze benötigt um sich wieder vollständig zu akklimatisieren.

Während dieser Phase kann es vorkommen, dass das fertige Getränk nicht so schmeckt wie Sie es gewohnt sind. Nach wenigen Ansätzen wird die Kultur wieder ihre volle Wirkung entfalten und Sie können wie gewohnt von der Wirkung auf Ihre Gesundheit profitieren.

Sollte ich das Gärgefäß und die Knolle nach jedem Ansatz gründlich reinigen?

Es ist empfehlenswert das Gärgefäß gründlich mit Spülmittel zu reinigen und im Anschluss mit heißem Wasser auszuspülen. Es dürfen keine Rückstände von Spülmittel im Gefäß verbleiben. Auch wenn Sie einen Geschirrspüler nutzen sollten Sie die damit gereinigten Gläser zusätzlich mit klarem Wasser ausspülen. Reste vom Klarspüler verträgt die Kefirkultur nämlich auch nicht.

Abhängig von der bei Ihnen vorherrschenden Qualität des Leitungswassers ist es ratsam die Knollen nach jedem Ansatz zu spülen. Dies stresst die Knollen zwar etwas, ist aber hygienisch und die sichere Variante. Natürlich kann man die Reinigung auch nach jedem 2., 3. oder 4. Ansatz vornehmen. Grundsätzlich kann man auch ganz auf das Spülen der Kefirknollen mit Wasser verzichten.

 

Wie viel Milchkefir / Kefir (aus echten Kefirknollen) sollte man trinken? Welche Menge Kefir ist gesund? Wie ist die Wirkung auf die Gesundheit?

Jeder Mensch ist einzigartig und reagiert individuell auf bestimmte Lebensmittel. Trinken Sie deshalb so viel Milchkefir  wie Sie vertragen und Ihnen gut tut. Achten Sie dabei stets auf die Zeichen Ihres Körpers. Nichtsdestotrotz sollten Sie Ihrem Organismus die Chance geben sich an das neue außergewöhnliche Getränk zu gewöhnen um dadurch von der positiven Wirkung zu profitieren. Ihr Körper wird es Ihnen danken. Wenn Sie noch keine Erfahrung mit Kefir haben, sollten Sie vorerst 250ml täglich trinken und die Menge stetig zu steigern.

Viele Kefir Genießer trinken täglich ungefähr einen Liter. Allerdings gibt es unterschiedliche Ansätze. Einige trinken dieses wunderbare Elixier auf nüchternen Magen, andere nach den Mahlzeiten. Bestimmte Stoffe werden auf nüchternen, bestimmte auf vollen Magen besser aufgenommen. Manche schwören auf Kuren mit Kefir. Bei solchen Kuren wird z.B. 1 - 3 Monate lang Kefir Joghurt getrunken und anschließend 1 Monat pausiert. Testen und probieren Sie verschiedene Ansätze aus und finden Sie die Herangehensweise die am besten zu Ihnen passt.

In meinem Milchkefir Kefir Ansatz bildet sich zu viel wässrige Molke / Wasser. Was kann ich tun?

Mit diesem Artikel möchten wir uns einer weiteren sehr häufig gestellten Fragen widmen. "Mein Kefir bildet Wasser / eine wässrige Lösung?"

Als aller erstes möchten wir feststellen: Mit Ihrem Kefir ist alles in bester Ordnung!

Bei dieser durchsichtigen, wässrigen, leicht gelblichen Flüssigkeit handelt es sich um natürliche Molke. Diese Molke - hier Sauermolke - entsteht wenn Milch mit Milchsäurebakterien behandelt wird. In unserem Fall sind das die kleinen fleißigen Kefirknollen (Symbiose aus Milchsäurebakterien und Hefen).

Die Molke hat viele wertvolle Inhaltsstoffe wie zum Beispiel:

  • Eiweiß
  • Kalzium
  • Kalium
  • Jod
  • Vitamin B1
  • Vitamin B2
  • Vitamin B12
  • Kohlehydrate
  • Fett
Für die Entstehung gibt es verschiedene Gründe:

Ist die Temperatur von Ihrem Kefir Ansatz vielleicht zu hoch?!
Das ist besonders oft in den Sommermonaten der Fall, wenn die Zimmertemperatur aufgrund des warmen Wetters ansteigt. Wenn Sie die Molke als störend empfinden, dann lagern Sie das Gefäß einfach an einem kühleren Ort. Dafür eignen sich unter anderem Keller und Kühlschrank.
 
Sind die Kefirknollen gewachsen und haben sich vermehrt?!
Unsere Kefirkultur vermehrt sich bei guter Pflege sehr schnell. Aus diesem Grund ist es möglich, dass das Verhältnis von Milch zu Kefirpilzen nicht mehr stimmt. Es sind vielleicht einfach zu viele Kefirpilze im Ansatz. Nun haben Sie zwei Möglichkeiten. Entweder Sie entfernen einige Kefirpilze aus Ihrem Ansatz oder Sie erhöhen die Menge an Milch.
Aber noch einmal zum Verständnis. Die Molke ist ein natürlicher Bestandteil der Milch bzw. des fertigen Kefirs. Sie können auch ganz einfach den Ansatz gut mit einem Kunststofflöffel durchrühren sodass eine homogene Masse entsteht und den Kefir anschließend genießen. Dadurch wird der Kefir natürlich auch wieder etwas dünnflüssiger.
Oder möchten Sie den Kefir schön dickflüssig cremig sahnig? Dann machen Sie einfach folgendes: Sie können die Molke auch ganz einfach von den festen Bestandteilen der Milch trennen. Das erreichen Sie ganz einfach in dem Sie den Ansatz vorerst nicht umrühren. Nehmen Sie einen Kunststofflöffel und dringen Sie mit diesem bis zur Molke Schicht vor. Wenn Sie nun das Glas ankippen können Sie die Molke vorsichtig ablaufen lassen. Jetzt Ansatz kräftig durchrühren und wie gewohnt durch Ihr Sieb abseihen.
Alternativ können Sie den gesamten Ansatz mit der Molke kräftig umrühren. Nun legen Sie einen großen Kaffeefilter oder Käsetuch in Ihr Sieb, geben den Ansatz in das Sieb und lassen die Molke - am besten über Nacht - abtropfen. Nach einiger Zeit haben Sie im Filter einen stichfesten Kefir und die pure Molke ist in das Gefäß unter dem Sieb gelaufen.
 

Braucht mein Milchkefir (aus echten Kefirpilze) Luft zum atmen (fermentieren)? Gärgefäß auf oder zu?

Bei der Fermentation gibt es grundsätzlich 2 verschiedene Formen. Zum einen die aerobe Fermentation. Dabei ist für den gesamten Prozess Luft erforderlich. Dem gegenüber steht die anaerobe Fermentation. Hierbei ist kein Sauerstoff erforderlich. Ganz im Gegenteil kann Sauerstoff den gesamten Fermentationsprozess noch empfindlich stören, im schlimmsten Fall sogar ganz verhindern. Aus diesem Grund ist es wichtig dafür zu sorgen, dass keine Luft in das Gärgefäß gelangen kann. Verschließen Sie das Gefäß deshalb luftdicht, jedoch so, dass der durch die Gärung entstehende Druck entweichen kann.

Auch an dieser Stelle werden wir häufig gefragt wie die richtige Vorgehensweise dabei ist. Folgendes sollten Sie beachten:
  • Wenn Sie einen Schraubdeckel verwenden: Drehen Sie den Deckel leicht zu - allerdings nur bis zum ersten leichten Widerstand.
  • Wenn Sie Frischhaltefolie mit einem Gummiring (Verschlussspanner) nutzen - einfach die Folie mit dem Gummiring auf dem Gärgefäß fixieren.
  • Wenn Sie ein Drahtbügelglas verwenden - Wir werden gelegentlich gefragt wie damit umgegangen werden soll. Es taucht insbesondere regelmäßig die Frage auf, wie denn das Drahtgestell entfernt werden soll. Diese häufigen Anfragen haben wir zum Anlass genommen einen separaten Artikel als Hilfestellung darüber zu schreiben. Wenn Sie sich also in unserem Shop für das hochwertige 1,14L Glas entschieden haben, lesen Sie die darin enthaltenen Hinweise zur Demontage der Drahtkonstruktion. Nach erfolgreicher Demontage haben Sie nun das Gärgefäß und den Deckel nebst Gummidichtung. Die Handhabung ist sehr angenehm - einfach den Deckel auf das Glas legen, sodass die Gummidichtung das Gärgefäß vollkommen abdichtet. Für die Dichtheit sorgt das Eigengewicht des Deckels.

Bei allen Vorgehensweisen ist wichtig, dass die im Milchkefir entstehende Kohlensäure die Möglichkeit hat zu entweichen. Gleichzeitig soll verhindert werden, dass Sauerstoff und fremde Bakterien in Ihren Milchkefir Ansatz gelangen können.

Kann ich Milchkefir / Kefir bei Milchzucker (Laktose) Unverträglichkeit/ Laktoseintoleranz genießen?

Immer mehr Menschen leiden an Unverträglichkeiten wie zum Beispiel Laktoseintoleranz. So wundert es wohl niemanden, dass diese Frage hier auftaucht.
Aber ab wann ist ein Lebensmittel - also Milch Kefir - eigentlich laktosefrei?
Als laktosefrei und somit verträglich gelten Produkte mit weniger als 0,1g Laktose pro 100g Lebensmittel. Wesentliche Zutat für die Herstellung von Milchkefir ist natürlich Milch. An dieser Stelle gibt es verschiedene Sorten, die auch über einen jeweils unterschiedlichen Milchzucker-Gehalt verfügen.

Milchsorte: Laktosegehalt
Kuhmilch: ca. 4,8%
Ziegenmilch: ca. 4,4%
Schafsmilch: ca. 4,2%
Stutenmilch: ca. 6,2%
Eselsmilch: ca. 7,4%
 
Die gute Nachricht ist, dass die Milchsäurebakterien im Rahmen des Fermentationsprozesses Milchzucker in wertvolle Milchsäure umwandeln. Das heißt, nach ungefähr 2 Tagen Gärung ist das Getränk in der Regel fast laktosefrei. Die Gärung ist von vielen verschiedenen Faktoren abhängig. Man kann also nicht sagen, wann der komplette Milchzucker aus der Milch fermentiert wurde. Man kann lediglich eine Tendenz erkennen. Bei niedrigen Temperaturen überwiegt die Hefegärung. Dadurch enthält der Kefir mehr prickelnde Kohlensäure, Alkohol und die Laktose wird langsamer abgebaut. Bei höheren Temperaturen hingegen dominiert die Milchsäuregärung. Der Alkoholgehalt im fertigen Getränk ist geringer und die Laktose wird schneller abgebaut. Dadurch schmeckt das Getränk schneller sauer. Abhängig von der Gärtemperatur ist der Kefir nach 2 bis 6 Tagen fast vollständig laktosefrei. Das heißt, es können noch Reste von Laktose / Milchzucker im Kefir enthalten sein.
 


Kefir und Kombucha bei Youtube

Wertvolle Tipps und Antworten auf häufige Fragen rund um Kefir und Kombucha finden Sie auch auf unserem Youtube-Kanal.
Wertvolle Tipps und Antworten auf häufige Fragen rund um Kefir und Kombucha finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
Besuchen Sie uns doch einfach mal - einfach hier klicken


Bemerkung:

Die Ihnen zur Verfügung gestellten Tips und Informationen wurden mit großer Sorgfalt erstellt und auf ihre Richtigkeit überprüft. Dennoch können wir für fehlerhafte und unvollständige Angaben sowie eventuelle Schäden keine Haftung übernehmen.