Fermentiertes Gemüse

Fermentierter Rosenkohl – ein leckeres Rezept zum selber fermentieren

Fermentierter Rosenkohl – einfache Anleitung zum selber fermentieren- fermentierter Rosenkohl

Liebe Fermentier Freunde,

Rosenkohl ist ein beliebtes Wintergemüse und kommt auch gerne an Weihnachten zum Braten auf den Tisch. Doch wusstet ihr, dass Rosenkohl fermentiert besonders gut schmeckt?

alles, was ihr zum fermentieren braucht, könnt ihr ganz einfach hier kaufen*

So viel leckeres Gemüse kann man selber fermentieren und sich damit einen tollen Snack für zwischendurch zaubern. Dieser fermentierte Rosenkohl gehört zu meinen absoluten Winterfavoriten. Probiert es selbst!

Was ihr an Zutaten für den fermentierten Rosenkohl Rezept braucht

Habt ihr alles? So stellt ihr den fermentierten Rosenkohl selber her!

  1. Rosenkohl waschen und die äußeren Blätter entfernen
  2. 10g Salz in 500ml Wasser auflösen
  3. Rosenkohl ins Gärgefäß füllen und mit Salzlake bedecken
  4. Gärgefäß mit Glasgewicht und Airlock verschließen und 3 Tage bei Zimmertemperatur fermentieren. Danach kühl lagern
  5. Viel Spaß beim Fermentieren!

Fermentierter Rosenkohl

Rezept drucken
Personen: 2 Zubereitungszeit: 10 min

Zutaten

  • 700ml-Glas mit Deckel mit Fermentieraufsatz und Glasgewicht
  • 500ml Wasser
  • 10g Salz
  • Rosenkohl
  • 10 Pfefferkörner

So wird´s gemacht:

1

Rosenkohl waschen und die äußeren Blätter entfernen

2

10g Salz in 500ml Wasser auflösen

3

Rosenkohl ins Gärgefäß füllen und mit Salzlake bedecken

4

Gärgefäß mit Glasgewicht und Airlock verschließen und 3 Tage bei Zimmertemperatur fermentieren. Danach kühl lagern

5

Viel Spaß beim Fermentieren

Schon sind dein leckerer fermentierter Rosenkohl fertig und du kannst sie sofort genießen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim nachmachen 🙂

Bis bald zu den nächsten Rezepten mit Kefir, Kombucha oder fermentiertem…

Eure Petra

Schaut euch doch auch mal dieses Video über Kombucha Tee und ganz viele andere auch gerne auf meinem Youtube-Kanal an…

* dies ist ein Affiliate-Link – Bei Affiliatelinks handelt es sich um Werbelinks

Zutatenstube

Einfach klicken für all die leckeren Zutaten

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar