Milchkefir

Sojamilch Kefir mit echten Kefirknollen selber machen – Die köstliche pflanzliche Alternative

Sojamilch Kefir mit echten Kefirknollen selber machen – Die Zutaten

Guten Tag Liebe Kefir-Freunde,

beim letzten Beitrag hatte ich es ja bereits angekündigt. Nun ist es endlich soweit:-) Heute machen wir gemeinsam Kefir bzw. Milchkefir aus Pflanzenmilch. In unserem Beispiel haben wir Pflanzenmilch aus Sojabohnen hergestellt. Unsere Empfehlung ist es immer selbst Pflanzenmilch herzustellen. Denn nur dann habt Ihr  wirklich Einfluss auf die Zutaten des Getränkes. Die gekauften Produkte wie Soja-, Reis- oder Hafer Getränke enthalten mitunter Stabilisatoren, Aromen und andere Zusatzstoffe die wir im selbstgemachten Drink nicht finden. Es sei denn Sie geben diese hinzu;-)

Aber warum ist denn selbst gemachte Pflanzenmilch (Sojamilch) besser für Milchkefir / Kefir? Wie ist die Wirkung auf den Kefir?

Milchkefir kaufen in Bio Qualität
Jetzt Bio Kefir bestellen und sofort leckeren Bio Milchkefir einfach selber herstellen!*

Ganz einfach: Die angesprochenen künstlichen Aromen und Stabilisatoren können sich negativ auf die Kefirknollen bzw. Kefirpilze auswirken. Übrigens weichen die Nährwerte des Kefirs, der mit normaler Tiermilch angesetzt wird vom Pflanzenmilch Kefir dieses Rezepts ab.

Wenn Ihr Kefirknollen kauft und den Milchkefir nach der normalen Anleitung ansetzt vermehrt sich die Kultur. Das ist bei der Herstellung von quasi veganen Kefir nicht der Fall.

Ist mein Kefir aus Pflanzenmilch vegan, gesund und hat er die gleiche Wirkung wie normaler Milchkefir?

Beim Thema vegan scheiden sich die Geister. Ich habe mich mit einigen Veganern unterhalten. Ein Teil der Befragten sagt, dass dieser Kefir nicht vegan ist. Zur Begründung geben sie an, dass für die Zucht der Ursprungsknolle Tiermilch verwendet wurde. Der anderen Teil nicht das nicht so streng!

Wie mache ich wirklich veganen Kefir aus Pflanzenmilch?

An dieser Stelle empfehle ich Kefir Fermente. Einige haben wir auch ab und an im Shop einfach mal hier schauen*. Alternativ könnt Ihr diese auch hier bestellen*. Wichtig ist beim Kefirferment bestellen darauf zu achten woraus das Pulver besteht. Bio Kefir ist natürlich nur vegan wenn die einzelnen Bestandteile nicht tierischen Ursprungs sind. Aus diesem Grund sollte Milchpulver nicht auf der Zutatenliste stehen. Hingegen ist Inulin kein Problem. Klickt einfach auf den Link oben, dann kommt Ihr automatisch zum richtigen Produkt:-)

Noch einmal zur Erinnerung: Hier geht es zum Artikel, wie Ihr selbst Sojamilch bzw. Pflanzenmilch herstellen könnt*.

Ach ja, nur um den vielen Rückfragen vorzubeugen: Ich benutze für meine Rezepte einen Vitamix – den könnt Ihr hier bestellen*.
Vitamix
-> Vitamix – hier bestellen*

Nun aber zum eigentlichen Rezept 🙂

Was ihr an Zutaten für dieses Soja Milchkefir Rezept braucht:

  • 500ml selbstgemachte Sojamilch
  • 8gr Bio Kefirknollen



Milchkefir kaufen in Bio Qualität
Jetzt Bio Kefir bestellen und sofort leckeren Bio Milchkefir einfach selber herstellen!*

Habt ihr alles? So stellt ihr den Soja Milchkefir selber her!

  1. Kefirknollen und Sojamilch in das Gärgefäß geben.
  2. 1 – 3 Tage gären lassen. Die Gärdauer ist natürlich von Eurem individuellen Geschmack und von der Temperatur bei Euch vor Ort abhängig. Vielleicht einfach zwischendurch testen.
  3. Vergorene Sojamilch mit Kunststofflöffel verrühren.
  4. Sojamilch / Sojadrink Kefir von Kefirknollen trennen.
  5. Utensilien waschen und Kefirknollen mit Wasser abspülen (auf das Spülen der Knollen kann man auch verzichten und die Knollen nicht abgewaschen wieder verwenden).

Soja Milch Kefir selber machen

Rezept drucken
Personen: 2 Zubereitungszeit: 10 min

Zutaten

  • 500ml selbst gemachte Sojamilch
  • 8g Bio Kefirknollen

So wird´s gemacht:

1

Kefirknollen und Sojamilch in das Gärgefäß geben

2

1 - 3 Tage gären lassen. Die Gärdauer ist natürlich von Eurem individuellen Geschmack und von der Temperatur bei Euch vor Ort abhängig. Vielleicht einfach zwischendurch testen

3

Vergorene Sojamilch mit Kunststofflöffel verrühren

4

Sojamilch / Sojadrink Kefir von Kefirknollen trennen

5

Utensilien waschen und Kefirknollen mit Wasser abspülen (auf das Spülen der Knollen kann man auch verzichten und die Knollen nicht abgewaschen wieder verwenden)

Und jetzt: einfach genießen!

Bis bald zum nächsten Rezept mit Kefir oder Kombucha 🙂

Eure Petra

Schaut euch doch auch mal dieses Video über Kefir und ganz viele andere auch gerne auf meinem Youtube-Kanal an…

* dies ist ein Affiliate-Link – Bei Affiliatelinks handelt es sich um Werbelinks

Zutatenstube

Einfach klicken für all die leckeren Zutaten

17 Kommentar

  • Antworten
    Susanne Häger
    Freitag, der 22. November 2019 at 12:48

    Hallo,
    ich hatte mir vor 2 Jahren einen Milchkefirpilz gekauft, und da ich vegan lebe, nur mit Sojamilch (selbst hergestellt) angesetzt. Der Kefir schmeckt super, aber die Pilze sind in dieser Zeit fast gar nicht gewachsen.
    Können Sie mir sagen, welcher Stoff bei mir fehlt, damit die Knollen wachsen, oder hat das einen bestimmten Grund?
    Danke und viele Grüße,
    Susanne Häger

    • Antworten
      Petra
      Samstag, der 23. November 2019 at 11:31

      Liebe Susanne,

      vielen Dank für Ihren Kommentar.

      Der Kefir benötigt zum wachsen grundsätzlich Laktose (Milchzucker). In Sojamilch ist dieser nicht enthalten. Wenn die Kultur wachsen soll muss Sie eine gewisse Zeit mit tierischer Milch “gefüttert” werden.

      Herzliche Grüße und einen wundervollen Tag senden Ihnen

      Petra & Stephan Kriegener

  • Antworten
    Alina
    Freitag, der 31. Januar 2020 at 13:37

    Hallo,
    kann ich einfach zwischen Kuhmilch und Sojamilch wechseln oder muss ich dabei etwas beachten, damit meine Knollen das vertragen?

    Liebe Grüße!

    • Antworten
      Petra
      Samstag, der 1. Februar 2020 at 18:24

      Hallo Alina,

      vielen Dank für Ihren Kommentar:-)

      Die Knollen werden traditionell in Kuhmilch gezüchtet. Sie können auch aus Sojamilch (Sojadrink) Sojakefir herstellen. Je nachdem wie robust Ihre Kultur ist müssen die Knollen nach ein paar Ansätzen Sojamilch wieder in tierischer Milch wie Kuhmilch “baden”.

      Liebe Grüße

      Petra & Stephan Kriegener

  • Antworten
    hcgtcbmuh
    Donnerstag, der 13. Februar 2020 at 08:54

    I benefit from reading your site. Thanks a ton!

  • Antworten
    Lukas
    Sonntag, der 16. Februar 2020 at 22:45

    Toller Blogbeitrag!
    Nun frage ich mich:
    1) Geben in Milch gezüchtete Kefirknollen, Milchbestandteile ab, wenn sie in Pflanzenmilch fermentiert werden oder ist das Ergebnis dann 100% milchfrei (möglicherweise auch erst nach mehrmaliger „milchfreier“ Fermentation ?
    2) Darüber hinaus – kann es gelingen, dauerhaft Kefirknollen in Soja- oder Hafermilch zu erhalten oder ist es zwingend notwendig die Knollen ab und an in Kuhmilch zu baden?

    Vielen Dank im Voraus 🙂

    • Antworten
      Petra
      Montag, der 17. Februar 2020 at 16:12

      Lieber Lukas,

      vielen Dank für Ihren Kommentar:-)

      Gern beantworten wir Ihnen Ihre Fragen!

      1) Es kann wohl nicht vermieden werden, dass die Milchkefirknollen während der Fermentation in Pflanzenmilch auch geringe Bestandteile von Milch / Milchprodukten abgeben.

      2) Dauerhaft nur mit Pflanzenmilch funktioniert leider nicht. Ab und an brauchen die Knollen ihre Milch.

      Durch die Nutzung von echten Kefirknollen bekommt man leider nur einen Semi-veganen Kefir. Aber bei ganz strikten Veganern wäre die Nutzung einer in Kuhmilch gezüchteten Kefirknolle wohl ohnehin nicht akzeptabel.

      Wir wünschen weiterhin viel Freude beim Kefir selber machen:-)

      Liebe Grüße

      Petra & Stephan Kriegener

  • Antworten
    Susanne Häger
    Freitag, der 28. Februar 2020 at 21:16

    Hallo,
    auch ich lebe vegan und habe einen nicht wachsenden Kefirpilz. Muss er unbedingt in Milch baden, oder kann ich in die Sojamilch etwas Lactose (Milchzucker) geben – falls ja, wieviel?
    Danke und beste Grüße,
    Susanne Häger

    • Antworten
      Petra
      Montag, der 2. März 2020 at 16:06

      Liebe Susanne,

      vielen Dank für Ihren Kommentar.

      Grundsätzlich muss der Kefirpilz in regelmäßigen Abständen in tierischer Milch “baden”. Ein paar Ansätze kann die Kefirkultur auch mit veganer “Milch” gefüttert werden. Die Idee zur Sojamilch einfach Milchzucker hinzuzugeben ist gut. Das haben wir noch nicht probiert. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert:-) Ich würde je Liter Sojamilch zwischen 4 und 5g Milchzucker hinzugeben. Das entspricht dem Milchzucker Gehalt von normaler Kuhmilch.

      Ich hoffe, dass wir Ihnen weiterhelfen konnten:-)

      Liebe Grüße und noch viel Freude bei der Kefirherstellung senden,

      Petra & Stephan Kriegener

      • Antworten
        Anja
        Montag, der 6. Juli 2020 at 14:59

        Mich interessiert, ob es mit Zugabe von Milchzucker denn geklappt hat? Herzliche Grüße
        Anja

        • Antworten
          Petra
          Freitag, der 10. Juli 2020 at 18:55

          Liebe Anja,

          wir haben es noch nicht mit Milchzucker probiert. Grundsätzlich ist die Intension bei Sojamilch oder Pflanzenmilchkefir keine tierischen Produkte hinzuzufügen. Aus diesem Grund haben wir dieses Experiment bisher noch nicht durchgeführt. Aber probieren Sie es gern einmal aus und berichten Sie uns davon:-)

          Liebe Grüße

          Petra & Stephan Kriegener

  • Antworten
    Din T
    Freitag, der 6. März 2020 at 20:18

    Hallo. Ich habe jetzt mehrere Ansätze mit Milch gemacht und habe jetzt soviel Kefirknolle dass ich es mit Sojadrink versuchen möchte. Ist es in Unterschied ob er gesüßt oder ungesüsst ist? Und wenn ja, was ist besser geeignet?

    Vielen Dank

    • Antworten
      Petra
      Sonntag, der 8. März 2020 at 20:35

      Liebe Din T,

      vielen Dank für Ihren freundlichen Kommentar.

      Ob der Sojadrink gesüßt ist oder nicht macht keinen gravierenden Unterschied.

      Viel Spaß beim Fermentieren:-)

      Liebe Grüße

      Petra & Stephan Kriegener

  • Antworten
    Nadine Teschke
    Samstag, der 7. März 2020 at 16:25

    Schönen guten Morgen,

    Mit großem Interesse habe ich Ihren Beitrag gelesen und habe jetzt doch eine Frage. Ist es egal ob man gesüßten oder ungesüssten Mandeldrink nimmt?

    Liebe Grüße

    Nadine Teschke

    • Antworten
      Petra
      Sonntag, der 8. März 2020 at 20:35

      Liebe Nadine,

      vielen Dank für Ihren freundlichen Kommentar.

      Ob der Mandeldrink gesüßt ist oder nicht macht keinen gravierenden Unterschied.

      Viel Spaß beim Fermentieren:-)

      Liebe Grüße

      Petra & Stephan Kriegener

  • Antworten
    Diana
    Dienstag, der 21. April 2020 at 07:40

    Hallo liebe Petra,

    Wieviel Kalorien hat ein Glas 200ml Milchkefir mit Pflanzenmilch?

    • Antworten
      Petra
      Dienstag, der 21. April 2020 at 12:22

      Liebe Diana,

      vielen Dank für Ihren Kommentar.

      Das ist eine gute Frage. Es hängt natürlich von der Pflanzenmilch ab. Es gibt verschiedene, mal mit mehr Zucker mal weniger. Darüber hinaus ist entscheidend wie stark das Getränk vergoren ist. Gärdauer, Gärtemperatur und Anzahl/ Gewicht der Kefirknollen spielen eine große Rolle!

      Ein Beispiel: Mandelmilch (Mandeldrink) hat 36kcal, davon 0,5g Zucker. Ggf. wird ein Teil vom Zucker verstoffwechselt ansonsten bleibt die Kalorienzahl gleich bzw. reduziert sich geringfügig.

      Ich hoffe, dass wir weiterhelfen konnten:-)

      Viel Spaß beim Fermentieren!

      Liebe Grüße

      Petra & Stephan Kriegener

    Schreib einen Kommentar